Große Jeans-Liebe

Wenn ihr euch mal auf meinem Blog umschaut werdet ihr feststellen, dass es bei mir meist ums „Obenrum“ geht. An Hosen habe ich mich bisher nie so richtig ran getraut. (Mal abgesehen von meiner Jogginghose, aber zählt das?).

Dabei bin ich ein absolutes Hosenmädchen. Total unverhältnismäßig, dass ich mir andauernd Kleider nähe, die ich dann kaum trage, da ich im Zweifel eh zur bequemen Jeansalternative greife.

Meine Jogginghose ist auch nur entstanden, weil ich ganz hin und weg von Kiras stylischem Jogger war und mich dann mal an das Thema Hose in sehr entfernter Form rangetraut habe. Seitdem folge ich ihrem Blog The Couture mit großer Begeisterung. Als Kira dann Probenäherinnen für mein liebstes Kleidungsstück – die Jeans – gesucht hat, war ich sofort Feuer und Flamme und hab ihr geschrieben. „Pah, man kann ja mal mutig sein“ dachte ich mir, es wird bestimmt wahnsinnig viele Bewerbungen geben und da werde ich dann eh nicht genommen. Denkste…. Ich durfte Probenähen!

Mit ganz viel Motivation im Gepäck wurde sofort ein passender Jeansstoff in dunkelblau mit 4 Prozent Elastan geshoppt. Der wurde dann vorbildlich vorgewaschen. Dann ging es ans Zuschneiden und Nähen. Die Anleitung war super verständlich und so habe ich mich Ziernaht um Ziernaht meinem Masterpiece genähert.

Ihr denkt jetzt bestimmt „warte mal…. dunkelblau?“. Ja genau, dunkelblau war sie, meine erste Variante. Ich bin fast umgekippt, als ich die letzte Naht genäht habe und das Ding mir nicht gepasst hat. Kinners, haltet euch an die Anleitung und glaubt Kira, wenn sie ganz am Anfang empfiehlt die wichtigsten Nähe zu einer ersten Anprobe zu heften. Hätte ich auf jeden Fall auch tun sollen, dann wären mir eine menge sinnloser Ziernähte erspart geblieben. Zweites Learning: keine Stoffzuschnitte mehr, während parallel die Lieblingsserie läuft. Da habe ich doch tatsächlich den Fadenlauf missachtet. Meine Skinny würde ohne Probleme einem Kleidergröße 32-Wesen mit 2,5 Meter langen Beinen passen, dehnt sich jetzt nämlich in die Längsrichtung…

Ok genug gejammert. Mit neuem, hellblauen Stoff und ohne Lieblingsserie hat der zweite Versuch auch problemlos geklappt und die Hose sitzt perfekt. Ich bin immer noch ganz hin und weg von dem tollen Schnitt und der super Anleitung, die Kira da auf die Beine gestellt hat. Und es wird noch besser: es ist sogar ein ganzer Jeansworkshop daraus entstanden. Neben Schnittmuster und Nähanleitung gibt es auch noch Tipps und Tricks zu unterschiedlichen Waschungen, einen Passform-Guide, und, und, und… Mein persönliches Highlight: Eine zweite Jeansform ist ebenfalls enthalten – die Mom.

Diese zeige ich euch dann nächste Woche, also seid gespannt.

Habt einen schönen Tag ❤

Jeansworkshop von The Couture

Verlinkt bei RUMS

3 Kommentare zu „Große Jeans-Liebe

  1. Wahnsinn! Ich bin soso drauf und dran!
    Aber ich muss noch ein bisschen warten, das Leben 1.0 und ein Berg voller Rechnungen.

    Mir gefällt deine Skinny richtig gut und ich bin auf die MOM gespannt

    Lieben Gruß nicole

    Gefällt mir

    1. Liebe Nicole,
      Es freut mich sehr, dass dir meine Skinny so gut gefällt. Wenn es im Leben 1.0 etwas ruhiger wird, solltest du dich unbedingt an die Jeans ranwagen. Es hat mir wirklich so viel Spaß gemacht. 😊 Bin schon gespannt auf dein Ergebnis.
      Ganz liebe Grüße
      Simone

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s