Ich habe heute leider kein Foto für dich

Wenn man die Chance hat, Klaudia mit K über den Laufsteg schreiten zu sehen, während Wincent mit W ein nettes Liedchen trällert, dann sollte man diese doch auch nutzen, oder?

Ja, ich fahre heute zum Germany’s Next Topmodel Finale. Schon seit sieben Jahren arbeite ich für die rote Sieben und war noch nie live vor Ort. Wollte ich auch nie wirklich sein. Aber wenn das Patenkind großer Fan ist, dann kann man sich ja auch einfach mal privat auf die große Reise nach Düsseldorf begeben, um ihr eine Freude zu bereiten.

Und ich muss zugeben, langsam bin ich auch schon ein bisschen aufgeregt. Ist ja auch eine große Sache, denn schließlich „kann nur eine Germany’s Next Topmodel werden“. Und wir werden dabei sein. Yeah! 😉

Aber was zieht man zu so einem Event an? Darüber habe ich mir einige Gedanken gemacht. Ein Kleid war mir irgendwie zu festlich, Jeans und T-Shirt aber zu normal. Deshalb habe ich mir in den Kopf gesetzt einen Jumpsuit zu benötigen. Und da ich ja dieses Jahr keine Klamotten kaufe, musste sogar einer genäht werden.

So kam es, dass ich mit einem seeeeeehr großen Projekt zum Nähevent von Nina und Kira gereist bin. Gut, dass es dieses Nähwochenende gab. Ohne das Wochenende wäre das Projekt Jumpsuit jetzt nämlich bestimmt eines von unzähligen UFOs, verpackt in einer Projekttüte im hintersten Eck meines Nähzimmers. Allein das Abzeichnen der 20 Schnittteile aus der Burda hat mich 4 Stunden beschäftigt. Und natürlich habe ich wieder zu einem Schnitt gegriffen, bei dem es nicht mit Abzeichnen getan war. Vier Teile mussten auch noch selbst konstruiert werden *augenroll*. Danke Burda – nicht!

Danach ging es ans Ausschneiden des Stoffes. Auch hierfür habe ich noch einmal gut zwei Stunden benötigt. Nach sechs Stunden Vorbereiten zuhause ging es dann also endlich ans Nähen. Genäht habe ich ausschließlich beim Nähwochenende in Hamburg, was überraschend reibungslos funktioniert hat. Bestimmt lag das aber auch an dem positiven Zuspruch der Mädels und den super hilfreichen Tipps von Nähcoach Ingrid. Große Diskussionen haben nur die Ärmel hervorgerufen. Bei der ersten Anprobe ohne Ärmel waren die Mädels nämlich der Meinung, dass der Jumper ohne Arm noch viel cooler aussieht. Da ich aber leider gar nicht so der Ärmellos-Typ bin, habe ich mich letztendlich dagegen entschieden und doch einen Arm angesetzt. allerdings nicht den von Burda geplanten doppelten Fledermausarm mit Manschette, sondern nur einen einfachen Arm ohne die Manschette. Was meint ihr, gefällt euch diese Variante auch?

Nach einem ganzen Tag Nähen war der Jumpsuit dann übrigens fertig. Gefällt euch das Endergebnis? Ich mag meinen Blaumann sehr, sehr, sehr 🙂

Jumper1

Trotzdem befürchte ich, dass Heidi leider kein Foto für mich haben wird, deshalb hat der Mann vorsorglich zur Kamera gegriffen. 😉

Zu den Nähdetails:

Schnittmuster: Jumpsuit #106 aus der Burda 04/2018

Stoff: 4 Meter Cupro in dunkelblau von Stoff & Stil

8 Knöpfe in Silber von Stoff & Stil

Arbeitszeit: 6 Stunden fürs Abzeichnen und Ausschneiden und 10 Stunden Nähzeit

Habt einen schönen Tag ❤

Verlinkt bei RUMS und MMM

13 Kommentare zu „Ich habe heute leider kein Foto für dich

  1. Wow, sieht toll aus. Ich finde, du hast genau die richtige Mischung aus Lässigkeit und Extravaganz getroffen, die zu diesem Anlass passt.
    LG Elke

    Gefällt mir

  2. Ich kann ihn mir gut ohne Ärmel vorstellen, aber mit den schlichten Ärmeln ist er auch sehr schön!
    Die Doppellagigen Ärmel bei Burda find ich furchtbar.
    viel Spaß und lieber ein Foto vom geliebten Mann als von Heidi 🙂
    Lieber Gruß
    Elke

    Gefällt mir

  3. ein wunderbares Stück! Man sieht den Aufwand der betrieben wurde – und jede Minute hat sich gelohnt. Ein toller Schnitt mit schönen Details, die den Jumpsuit sehr schön vollständig aussehen lassen! Kommt edel rüber – bestens fürs Fernsehen geeignet! LG Kuestensocke

    Gefällt mir

  4. Mega schön und super Materialwahl, auch wenn Cupro so einen schlechten Ruf hat, ich finde ihn perfekt. Jetzt muss ich wirklich mal schauen, welcher Schnitt das ist. In Erinnerung ist mir kein Jumpsuit geblieben. Lag vermutlich an den beschriebenen Ärmeln. Also, Kompliment für deinen Blaumann. Liebe Grüße Birgit

    Gefällt mir

  5. Die Ärmelvariante gefällt mir ausgesprochen gut! Diesen Jumpsuite hatte ich bei meiner Suche auch entdeckt, fand die Originalärmel aber gruselig, weshalb er bei mir durchfiel (und nun schreckt mich die viele Vorarbeit ab 😉 ). Ganz toll geworden! LG Tina

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s