Weekender Rex

Ein wichtiger Punkt meiner Nähziele 2019 war ja öfter auch mal die Liebsten zu benähen. Deshalb durfte sich mein Mann im Buch Männermode Nähen von Tobias Milse austoben und einen Wunschzettel schreiben.

Ganz oben auf seiner „Gefällt mir“-Liste stand der tolle Weekender Rex, der sich perfekt auch als Sporttasche eignet. Und da mir die fertige Tasche so super gefallen hat, ist kurz darauf auch gleich noch eine „Rex“ für mich im etwas auffälligeren Retrolook entstanden. Auch wenn ich keinen Sport mache, kann ich die Tasche gut gebrauchen. Ich finde es nämlich super praktisch, dass man sie durch die versteckten Gurtbänder auch ruck zuck zum Rucksack umfunktionieren kann. Perfekt für Nähwochenenden, bei denen man mit der einen Hand den Nähmaschinen-Trolley und mit der anderen den Overlock-Trolley zieht. Ich werde die Funktionalität gleich mal beim bevorstehenden Nähwochenende in Burghausen testen. 🙂

Wirklich komplett alle Zutaten der Taschen sind von Stoff&Stil. Ich verlinke Euch mal die wichtigsten Zutaten:

Außenstoff grau | Außenstoff retro

Futterstoff schwarz | Futterstoff Blümchen

Reißverschluss grau | Reißverschluss rosa

Gurtband grau | Gurtband rouge

Verschlüsse in Silber | Verschlüsse in Gold

Weekender6

Und jetzt möchte ich euch noch ein kurzes Feedback zum Schnitt und zur Anleitung geben:

Der Schnitt ist aus meiner Sicht wirklich super und die Tasche hat die perfekte Größe, um darin alles für einen Wochenendtrip unter zu bekommen. Zudem war in dem Buch sehr gut aufgeführt auf welchem Schnittbogen ich welche Schnittteile finde. Wirklich super! Das tolle Buch von Tobias ist absolut empfehlenswert und es werden auf jeden Fall noch einige weitere Teile daraus genäht.

Die Anleitung war ebenfalls sehr gut beschrieben und die dazugehörigen Bilder haben die einzelnen Nähschritte verständlicher gemacht. Wünschenswert wäre aus meiner Sicht lediglich, dass das Futter auf den Bildern eine andere Farbe als der Außenstoff hat, dann wären die einzelnen Schritte noch besser zu erkennen. Kurze Panik habe ich bei Schritt 6 der Anleitung bekommen. Hier wurde von Teil C aus Oberstoff geschrieben, ich hatte dieses Teil aber nur wie angegeben aus Futterstoff zugeschnitten. Das ist auch vollkommen richtig so, Tobias hat bei diesem Schritt das Teil nur als Oberstoff-Teil beschrieben, weil dieses durch die Verarbeitung in diesem Schritt quasi zum Oberstoffteil wird. Das weiß ich, weil Tobias mir wirklich super schnell und sehr nett meine Frage beantwortet hat. Ganz herzlichen Dank dafür, lieber Tobias.

Zwei bis drei kleine Anpassungen habe ich noch vorgenommen. Diese sind aber zu klein, um sie als „Patternhack“ zu bezeichnen.

  1. An den Henkeln habe ich auf den Lederpatch-Abschluss verzichtet. Da ich nur dünnes Kunstleder zuhause hatte, wirkte dieses nicht hochwertig genug und wurde wegrationalisiert.
  2. Wenn man den Weekender als Rucksack trägt, führen die Henkel ein ziemliches Eigenleben. Deshalb habe ich aus einem Stoffrest und einem Druckknopf eine Schlaufe gebastelt und an einen der Henkel angenäht, sodass man die beiden Henkel zusammenfassen kann.
  3. Bei meinem Weekender habe ich die Rucksackhenkel anders gelöst. Eigentlich eingeplant ist ein zweigeteilter Henkel, ich habe diesen aber aus nur jeweils einem Gurtbandteil  zusammengebastelt.

 

Verlinkt bei Sew La La und Du für dich am Donnerstag

 

[Werbung | unbeauftragt]

 

 

7 Kommentare zu „Weekender Rex

  1. Wundervoller Rucksackweekender! Sieht handwerklich richtig gut verarbeitet aus. Das stelle ich mir bei Taschen aus festen Stoffen, gerade an Ecken wo viele Stofflagen aufeinadnertreffen, gar nicht so leicht vor. Gerade die Variante mit coolem Understatement für deinen Mann gefällt mir sehr.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s